Businesspläne, Businessplan mit Tutorials
Bonus 1: Rohertragsübersichtstabelle für 0 Euro

Bonus 1: Rohertragsübersichtstabelle für 0 Euro

Was ist ein Rohertrag?

hier klicken und downloaden!

Der Rohertrag wird vom Markt reflektiert. Gemeint ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl die sich wie folgt zusammensetzt:

Umsatz minus Materialkosten oder Einkaufspreis der Handelswaren errechnet. Die Formel lautet also Umsatz – Materialkosten = Rohertrag I.

Zieht man von dem Rohertrag I die Personalkosten ab, so erhält man den Rohertrag II.

Beispiel - Rohertrag in der Produktion

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen selbst Waren herstellen, dann sind vom Umsatz, die Sie mit einem Produkt erzielen, die Roh- Hilfs- und Betriebsstoffe, die Du zur Herstellung des Produktes benötigst abzuziehen. Dann dann haben Sie den Rohertrag I.

Beispiel - Rohertrag bei Handelsunternehmen

Bei Handelsunternehmen zieht man vom Bruttoumsatz die Mehrwertsteuer ab, um den Nettoumsatz zu erhalten. Dann werden die Einkaufskosten, ebenfalls ohne die gezahlte Umsatzsteuer, die ja als Vorsteuer wieder abziehbar ist, vom Nettoumsatz abgerechnet. Der dann übrig bleibende, positive Wert, ist der Rohgewinn. Die Differenz zwischen Umsatz und Einkaufspreis wird oft auch als Handelsspanne bezeichnet, also die Spanne zwischen Umsatz und Einkaufskosten.

Informieren Sie sich in der Übersicht, welcher Rohertrag I für Ihre Branche im Businessplan einzusetzen ist. Ist Ihre Branche nicht aufgeführt, so nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Hinweis: Der in unseren Businessplänen verwendete Rohertrag ! ist der zur Zeit der Aktuellste, d.h. Sie können diesen Rohertrag I übernehmen bzw. belassen im Businessplan!

Downloaden Sie sich auch den Bonus Mindestumsatzberechnung! Hier können Sie mit dem jeweiligem Rohertrag und Ihrer Kostenübersicht, den Mindestumsatz schon

mal im voraus planen.